Physiotherapie in der Neurologie

Gefördert wird das Wiedererlernen der beeinträchtigten alltäglichen Aktivitäten z.B. durch:

___> Gleichgewichtstraining zur Sturzvermeidung
___> Gangschulung zur Verbesserung der Gehsicherheit und der Gehgeschwindigkeit
___> Arm-Hand Training zur Verbesserung der manuellen Geschicklichkeit
___> Lagewechsel- und Transfertraining für vermehrte Selbständigkeit und
Unabhängigkeit
___> Schlucktraining bei Problemen mit der Nahrungsaufnahme

Falls notwendig, müssen die dafür notwendigen Voraussetzungen geschaffen werden:

___> Anbahnung neuer Muskelaktivität bei bestehenden Lähmungen, unter
Anwendung des PNF Konzepts (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation)
___> Aktives Training von Koordination, Kraft, Ausdauer
___> Erhalten von Beweglichkeit
___> Tastsinn, Bewegungssinn…
___> ein Eigentrainingsprogramm zu Erhalt und Ausbau der Fähigkeiten bildet die optimale Ergänzung zur Therapie

Krankheitsbilder, die in den Fachbereich der Neurologie fallen sind:

___> Schlaganfall oder Gehirnblutung
___> Multiple Sklerose
___> Morbus Parkinson
___> Hirn-, oder Rückenmarksverletzungen (Schädel-Hirn-Trauma, Querschnitt,…)
___> periphere Nervenerkrankungen und Muskelerkrankungen
<< zurück zur Patienteninformation
<< zurück zur Patienteninformation
(download 55kb)
aktivum home
Patienteninformation
Terminvereinbarung
Wahltherapie Tarife
Tipps & Links
Über mich
Bilder
Impressum
AGB